Logische Schaltungen (Theorie)

Logische Schaltungen sind in verschiedenen Kombinationen hinter- oder nebeneinander-geschaltete Transistoren und Widerstände, die ein oder mehrere Eingangssignal(e) vergleichen und daraus ein Ausgangssignal erzeugen. Es gibt verschiedenen Logikschaltungen.

In diesen Beispielen haben die Logik-Schaltungen je zwei Eingänge die je nach Art der Schaltung ein Ausgangssignal erzeugen.

Die Zustände bei Verschiedenen Eingangs-Kombinationen kann man sehr gut in einer Wahrheitstabelle darstellen:

AND-Schaltung

Die AND-Schaltung ergibt nur 1 als Ausgang, wenn beide Eingänge auch 1 sind.

Eingang 1Eingang 2Ausgang
000
100
010
111
AND-Schaltung

OR-Schaltung

Die OR-Schaltung ergibt nur 1 wenn min. ein Eingang 1 ist.

Eingang 1Eingang 2Ausgang
000
101
011
111
OR-Schaltung

XOR-Schaltung

Die Exklusive Oder-Schaltung gibt nur 1 aus, wenn die Summe der beiden Eingänge gleich 1 ist.

Eingang 1Eingang 2Ausgang
000
101
011
110

Von all diesen Schaltungen gibt es noch eine „nicht“ Version. Bei dieser ist der Output invertiert.

NAND-Schaltung

Die Nand-Schaltung ergibt nur 0, wenn beide Eingänge 1 sind.

Eingang 1Eingang 2Ausgang
001
101
011
110
NAND-Schaltung

NOR-Schaltung

Die NOR-Schaltung ergibt nur 1, wenn beide Eingänge 0 sind.

Eingang 1Eingang 2Ausgang
001
100
010
110
NOR-Schaltung

XNOR-Schaltung

Die XNOR-Schaltung ergibt nur 0, wenn die Summer der Eingänge gleich 1 ist.

Eingang 1Eingang 2Ausgang
001
100
010
111
XNOR-Schaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.